Wie positionieren sich Marken für die Zukunft? Welche Erfolgs-Strategien verfolgen sie bezogen auf viel diskutierte Themen wie Marketing, Vertrieb, Logistik, Kollektions-Anpassung? Welche Chancen werden bereits genutzt und wo besteht noch Änderungsbedarf? Sposa Facts hat 14 Branchen-Experten nach ihren Strategien 2020 gefragt.

„2020 WIRD EIN NEUER ANFANG.“


Carlo Pignatelli über Made in Italy und die Digitalisierung

HAUTE COUTURE
„Ich arbeite mit meinem Neffen Francesco, dem Creative Director unseres Style Departments, und meinen Mitarbeitern daran, Kollektionen mit einem völlig neuen Konzept sowohl für den Bräutigam als auch für die Braut zu kreieren. Immer unter Beachtung der Prinzipien ‚Haute Couture‘ und ‚Made in Italy‘. 2020 wird ein neuer Anfang für die Marke. Viele Neuigkeiten werden kommen. Wir möchten zum Beispiel weiter in Ländern internationalisieren, in denen wir noch nicht vertrieben werden.“


MARKENBEKANNTHEIT
„Die Digitalisierung hat die Art und Weise verändert, wie wir kommunizieren. Heutzutage erscheinen Brautpaare extrem gut informiert in den Geschäften. Ich denke, digitale Medien bieten uns die Chance, näher und direkter beim Kunden zu sein und von unserer Arbeit und Marke zu erzählen. Daran arbeiten wir gerade. Aber ich sehe auch die Gefahr großer Verwirrung bei den Endverbrauchern, die manchmal bei
ihren Recherchen den Fokus verlieren. Darum arbeiten wir konsequent an unserer Markenbekanntheit und an der Verbesserung des Web-Erlebnisses auf unserer Website.“

CARLO PIGNATELLI 
Der Designer und Eigentümer will seine Marke weiter internationalisieren.

Fachmessen & Events